Pausesnackidee Nr. 5


Der Apfel ist wohl der Klassiker unter den Pausesnacks. Hier eine ganz simple Idee, die sicher schon ganz viele kennen. Zuerst in der Mitte das Loch stanzen (huch, stanzen? ich glaub ich bin da mit dem falschen Material;-)). Dann einfach Zickzack schneiden rundherum - gut bis in die Mitte durch. Probehalber mal auseinandernehmen und dann wieder zusammensetzen. Das Löchli in der Mitte kann noch mit Rosinen gefüllt werden. Die Kinder lieben es, an den Zacken zu knabbern und dann wieder zusammensetzen und das Loch begutachen;-))

Pausesnackidee Nr. 4



Frische Früchte sind ja momentan genügend vorhanden und von grosser Maus heiss geliebt. Statt die Früchte immer nur pur mitzugeben, hier mal eine kleine Abwechslung: Früchte klein schneiden. Je nach Süsse ein wenig flüssigen Honig dazugeben. Naturjoghurt dazugeben. Ich nehme dafür gerne die Bifidus, LC oder Bio-Joghurt, die sind weniger bitter. Dann noch zudecken mit den Weetabix-Flocken. Die habe ich in der Migros entdeckt und sind aus 95% Vollkorn - schmecken total lecker und gehören bei uns zu jedem Müesli und Joghurt dazu. Mischen kann grosse Maus das selber in der Pause - einfach noch einen Löffel mit einpacken.... Än Güete!!



Pausesnackidee Nr. 3



Vom Ruchbrot schneide ich die Ränder ab und bestreiche das Brot mit Butter. Kleine Würfelchen geschnitten, auch vom Käse, ein Rüebli geraffelt und dann alles zusammen aufgespiesst....
Än Güete!!