Brotkorb



Ich geb es ja zu, ich hab es so ein bisschen mit Körben;-)) Dem hier konnte ich wieder mal nicht widerstehen. Gesehen in einer etwas anderen Ausführung in einem Buch vom Topp/BurdaVerlag "Herbstdeko". Und auch im Web letzthin wieder gesichtet. Allerdings wurde da die Backform mit Alufolie eingepackt. Finde ich nicht so ideal, weil das Brot aufgeht und über und in die Form wächst, so dass man die Form nicht gut wegkriegt.
Hier nun meine sehr einfache Version. Ich habe einen normalen Brot-Hefe-Teig gemacht (mit aufgehen lassen und so). Dann eine Silikonform wie bebildert einkleiden ( wer es aufwändiger mag kann die Stränge ja auch einweben). Dann normal backen (etwas weniger lang als normal, da es ja nicht so eine feste Masse mehr ist). Die Silikonform kann man dann einfach falten und herausnehmen und fertig. Gefüllt mit Früchten oder wie bei mir mit Gartengemüse, gibt das ein sehr willkommenes Mitbringsel ab.

Viel Spass und ein tolles Wochenende!
Fabienne

Kommentare:

  1. Wie genial! Ein wirklich tolles Mitbringsel für die nächste Party.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Idee, liebe Fabienne! Ist mir bis jetzt im Web noch nicht begegnet!

    Glg
    Esther

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine nette Idee!
    Danke fürs zeigen
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Fabienne,

    das hast du super gemacht,
    auf so eine Idee bin ich seither noch
    nicht gekommen.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Fabienne,

    das ist ja wirklich eine tolle Idee!

    Müsste aber auch mit jeder "normalen" Metallform gehen. Oder auch mit einer Kastenform stell ich es mir schön vor.

    Liebe Grüsse
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Lustige Idee!!!! Wer noch Hunger hat wenn alle Brötchen aufgegessen sind, kann dann den Korb essen!! Ist auf jeden Fall ein Hingucker auf dem Tisch!!!

    liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Idee :) und ein schönes Mitbringsel das man aufessen kann, das ist immer gut.

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Idee und wenn man es austrocknen lässt? Kann man es dann auch dauerhaft verwenden?
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Diese Idee gefällt mir total gut - das werde ich gerne ausprobieren. Vielen Dank fürs zeigen und liebe Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja eine total geniale Idee. Wir haben am nächsten Sonntag die ganze Familie zum Brunch eingeladen - wenn ich dazu komme, probier ich das gleich aus mit Zopfteig.

    AntwortenLöschen