DIY Menüplan

Einen guten Montagmorgen

Schon sind alle aus dem Haus....... Mit dem Kindergarteneintritt meiner Kleinen startet schon ein neuer Lebensabschnitt. Ich muss vieles ganz neu organisieren. Dazu gehört auch der Haushalt! Die Versuchung ist gross, einfach ins Nähzimmer zu verschwinden......! So habe ich mir selber einen Haushaltsplan aufgestellt den es einzuhalten gilt;-)!

Dazu gehört auch ein Menüplan. Immer montags studiere ich nun die Aktionen der Woche in der Zeitung. Dienstags ist Einkaufstag. So läuft mein Menüplan immer von Mittwoch bis Dienstag, was ja keine Rolle spielt, schliesslich ist die Woche "rund"! Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit dem System und freue mich über die einfache Problemlösung "was koche ich heute bloss?"

Dafür habe ich in einer Tabelle die Wochentage eingefügt sowie alle Menüs die mir gerade in den Sinn kamen. Zwei Leerfelder sind auch dabei für spontane Neu-Kreationen. Mit einem auswischbaren Filzstift beschriftet bin ich immer flexibel.......



Die Tabelle habe ich laminiert und auf der Rückseite mit Filz beklebt (besser hält noch ein klebbarer Klettverschluss)! Dann alle Felder ausschneiden. 


Ein ausgedientes Keilrahmenbild ebenfalls mit Filz überzogen, auf der Rückseite angetackert.


Eh voilà, unser Menüplan steht, oben die Wochentage, darunter das Zmittag und dann das Abendessen. Ringsum die Menüauswahl, so hat man zahlreiche Ideen auch gerade zur Hand...;-)

Ich würde die Menüs nächstes Mal etwas grösser machen, damit der Filz besser auf dem Filz haftet, oder eben Klettverschluss anbringen, der klebt auf Filz super. 

Einen guten Wochenstart und lieben Gruss
Fabienne




Karten nähmalen

Ich liebe die kunstvollen Karten die ich auf vielen Blogs immer wieder bestaune. Allen voran die von der lieben yase in ihrem tollen Blog Alltagsaufhübscher. In einer Zeit, in der immer öfter digital kommuniziert wird, kriegt so eine Karte zu bekommen einen ganz besonderen Wert, findet ihr nicht auch?

Ich brauchte in der letzten Zeit ein paarmal Trauerkarten. Ich finde diese vorgedruckten Karten, bei denen man nur den Namen ausfüllen muss ganz schrecklich, so lieblos und überhaupt nicht tröstlich. Die Gelegenheit, mich nun mal an Karten zu wagen....

Aber...... Papier ist nicht so meins....irgendwie können wir nicht so miteinander. Da kam mir die Idee, doch einfach auf Stoff auszuweichen.



Meine ersten bescheidenen Modelle.....

Ich habe gaaaanz alten, wundervollen Leinenstoff (jaha fast zu schade um anzuschneiden..... Aber er ist so schwer, was soll ich sonst damit machen?) zerschnitten.

Meinen BSR -Fuss an die Bernina installiert und einfach losgenäht. Dann habe ich das Leinenstück auf die Karte genäht. Mir gefällt es recht gut. Es werden sicher nicht dir letzten gewesen sein.

So macht das Verschicken der Trauerkarten wirklich einen Sinn, oder? 

Startet gut ins Wochenende und seid lieb gegrüsst! 
Fabienne

Von Eseln und Schiessbüchsen....



Die Geburtstagsparty ist schon der Höhepunkt eines Kinderjahres... Oder wie seht ihr das? Wir haben gerade die vorgezogene (da nächste Woche Sommerferien starten) Party des bald 7- Jährigen Mädels hinter uns.
Immer gerne lese ich bei anderen solche Party-Erlebnisse mit und konnte von schon so manch guter Idee profitieren. So lasse ich euch auch gerne an unserer teilnehmen.....
Einladungen haben wir ganz modern mit sms und e-mail versendet, da ich die Kärtchen ein wenig gemein finde für die Kinder, welche nicht eingeladen sind.
Als Motto hat sich meine Grosse "die Bremer Stadtmusikanten" gewünscht. Ja nichts mädchenhaftes, da mehr Jungs als Mädchen in ihrem Jahrgang sind.
Heute morgen haben meine beiden Mädchen die Trinkflaschen verziert.
Ich finde das so praktisch. Jedes hat seine eigene Flasche und nichts wird ausgeleert. Nachgefüllt wurde dann mit Sirup.


Weiter haben wir bereits am Vortag den Geburtstagskuchen gebacken ( der Wunsch war ein Rüeblikuchen, geht prima zum voraus backen;-))! Dank dem tollen Sortiment von bakeria.ch konnten wir ihn passend dekorieren.


Ich habe einen Mailänderliteig gemacht und mit den Mädels zusammen die Tiere ausgestochen und gebacken ( kann auch mit Gästen zusammen gemacht werden, siehe dazu die Tipps bei der Party hier.). Mit den geladenen Kindern haben wir dann die Tiere mit Streusel dekoriert. Sieht doch hübsch aus?


Für die Räuberbande habe ich noch "Schiessbüchsen" (gesehen hier: /taburettli) gebastelt.


Und so sah nun unser Programm aus:

  • Zwei Stunden Party mit insgesamt 10 Kinder.
  • Bremer Stadtmusikanten Geschichte erzählen
  • Die Bisquittiere verzieren
  • Schatzsuche im Dorf (anhand eines Planes): kleine Holzschatulle mit Krimskrams und Süssem
  • Kuchen essen


  • Geschenke auspacken (Geburtstagskind bestimmt wer ihm das Gschenkli bringen darf zum öffnen)
  • Mit der Schiessbüchse auf eine Zielscheibe schiessen
  • Tischbombe
  • Dann spielten die Kinder noch ca. 15 Minuten frei mit den Büchsen, den Geschenken oder machten Seifenblasen. 


Trotz Esel und Schiessbüchsen war die Party weder dumm noch gefährlich;-))Alles in allem eine gelungene, friedliche Party, die alle Gäste gut gelaunt wieder verliessen. Und auch das Geburtstagskind ist glücklich. Ich bin zufrieden mit dem Ablauf. Vor allem die Schatzsuche war für mich eine kleine Ruheinsel, bei der ich den Tisch vom verzieren aufräumen konnte und wieder eindecken fürs Kuchen essen.

Mehr Ideen für eine Geburtstagsparty findet ihr auch hier!

Ich verlinke die Party bei Kiddikram.

So, nun noch ein wenig aufräumen....;-)

Lieben Gruss
Fabienne

Zahnfee...

Bei uns hat die Zahnfee gerade Hochbetrieb....Unserer bald siebenjähriger Tochter fallen die Zähne fast reihenweise aus;-)
So entstand die Idee zur Zahnfee.


Im Dösli hat es Platz für die Milchzähne.

Ich zeige sie bei den meitlisache und trotz Glitzer und Glimmer bei made4boys. Die Zahnfee ist schliesslich eine Fee ( ja halt auch mit Glitzer) aber die kommt auch für Jungs, oder?

Ich habe übrigens ein neues Gute Nacht Versli hochgeladen: Zwergli! Ein Märchen ist in Vorbereitung!

Ein tolles Wochenende und liäbe Grüäss
Fabienne

Maipuppe

Jaaa meine Lieben

Der Mai ist schon fast vorbei und somit ist Zeit, euch mein Maipüppchen vorzustellen!
Eigentlich......

....denn ich habe den Auftrag ein Zwillingspäärchen zu gestalten. Und so zeige ich euch die beiden, als Mai und Junikind erst Mitte Juni!

Trotzdem schon mal ein kleiner Einblick:


Das Mädel hat die Windel schon um... Der Junge ist noch ein kleiner Nackedei...... Aber alles ist in Arbeit;-)
Ich freu mich! Habt ein tolles Wochenende! 
Lieben Gruss
Fabienne

Apriljunge John


Meine Lieben,
habt ihr die Ostertage genossen? Ich habe wirklich mal ein paar Tage nicht viel gemacht und alles gut sein lassen. Danke noch für euren lieben Ostergrüsse.

Und schon ist auch der April fast wieder vorbei. Zeit, euch mein Aprilkind zu zeigen.

 
Mein grosses Mädel war sich mit der Namensgebung ganz sicher. "John" soll er heissen. Während ich ansonsten immer gut nachvollziehen kann woher die Namen kommen (meistens sind es bekannte Kinder aus dem Umfeld oder der Verwandtschaft), habe ich dieses Mal keine Ahnung wo sie diesen doch sehr amerikanischen Namen aufgeschnappt hat. (Wohl vielleicht aus dem Fernseher;-)??)

 
Aber irgendwie bin ich glücklich mit diesem John. Er scheint zu passen zu diesem kleinen, lustigen, frechen Kerlchen.


Ich bin ja ein wenig vernarrt in die Stiefelchen. Finde die einfach ganz Zucker;-)


John ist ein richtiger Junge und auf der Suche nach einem Freund, der ihn mitnimmt zum sändele, klettern, auf Velotouren und weiteres.
Ich zeige ihn mal bei made4boys.

Habt eine gute Woche und seid lieb gegrüsst!
Fabienne

Tambourfinkli


Der Trommellehrer meiner Grossen wurde zum ersten Mal Grossvater! Er war viele Jahre der musikalische Leiter des Tambourenvereins und nun leitet sein Sohn, der frischgebackene Papa den Verein! 

So habe ich ein paar Schühchen gestrickt und das Logo der Tambouren gehäkelt. Mit einem grossen roten Satinband werden die Schühchen "ladylike"!

Die Freude war gross, was wiederum mich freute;-)

Einen tollen Start ins Wochenende! Seid lieb gegrüsst!
Fabienne

Märzmädel......

Da guckt noch gerade schnell mein Märzmädel rein.....


Sie heisst Nora und hat bereits den Frühling entdeckt...;-)
Wie immer aus Schweizer Wollstoff, mit reissfestem Faden und Mohair Wolle aus einer Unterwalliser Spinnerei. Nora ist angezogen mit Unterhose, Leggins, Röckli, Kopftuch und Schühlein.

Gestopft wurde Nora übrigens mit Schafwolle von den Mamis dieser tollen Bande....:




Ich stelle Nora auch gleich bei den meitlisache ein!

Einen guten Wochenstart euch allen!
Fabienne

Februar Puppenjunge



Entschuldigt das Foto, irgendwie schien das nicht zu klappen.

Ich stelle euch mein Februarkind, Samuel vor. Er verreist die nächsten Tage in ein schattigers Plätzchen, darum habe ich ihm einen Schal genäht und eine Fleecemütze. Mit Dächli als Sonnenschutz... vielleicht kommt er ja wieder mal auf die Sonnenseite;-)

Ein tolles Wochenende und liebe Grüsse
Fabienne

Puppenjunge Michael

Meine Lieben,

Ich möchte im 2014 jeden Monat eine Puppe machen. Das ist sehr viel Arbeit und wahrscheinlich werde ich das bloggen ein wenig zurückschrauben. Aber ich liebe es einfach, so ein Puppenkind unter meinen Händen entstehen zu lassen.

So stelle ich euch heute mit viel Freude Michael vor. Man sieht es ihm zwar nicht an ( oder vielleicht doch?), aber Michael ist ein kleiner Lausbub. Er möchte auf Bäume klettern, mit Autos spielen, auf dem Fahrrad mitfahren, im Tor sitzen und vieles mehr. Zum Glück hat er einen kleinen Freund gefunden, der ihn hoffentlich bei allem dabei sein lässt. Und sollte bei den vielen Abenteuer ein kleines Unglück passieren und Tränen kullern, so hat Michael das Taschentuch bereits im Hosensack....


Ich stell den kleinen Kerl mal bei made4boys vor! 

Die Puppen für Februar und März sind bereits fest reserviert. Falls jemand Interesse an einer April-Puppe hat, so bitte gerne melden! 

Habt einen freudvollen Tag! 
Liebe Grüsse
Fabienne

Echte Schäfchenstiefel





Aus Wolle von Schwarznasenschafen meines Onkels, handversponnen und natürlich eingefärbt im Lötschental und von mir verhäkelt. Wenn das nicht für warme Füsschen sorgt.....

Ein schönes Wochenende!
Fabienne

Latzhosen



Was hat mein kleines Mädel ständig den Rücken bloss. Ich kann das nicht sehen. So machte ich mich auf die Suche nach Latzhosen. Die hören alle bei Grösse 104 auf. Kennt ihr das? Übrigens auch die Schnittmuster. Also ran an Stoff und Schere und selber ein paar kreirt. Die einzige Bedingung meines Mädels: "Ich muss sie selber an- und ausziehen können". Ist natürlich schon ein Stück weit Lebensqualität wenn man nicht nach jedem Toilettengang jemand bitten muss die Knöpfe zu heften...;-)


So habe ich in die Träger einfach ein breites Gummiband eingezogen und jetzt lässt sich die Hose prima selber an- und ausziehen. Sie ist zur absoluten Lieblingshose geworden. Da musste gleich noch ein zweites Paar her....
 
Ich zeige sie wieder bei den meitlisache.blogspot.com...
 
Einen schönen Tag!
Fabienne
 

Nuggi-Puppi



Einen guten Montag Morgen, meine Lieben. Willkommen zurück!!!
Meine Ferienzeit habe ich ein wenig verlängert, nachdem mich letztes Wochenende eine richtige Erkältung ausser Gefecht setzte. Den Rest der Woche verbrachte ich dann mit Weihnachtssachen verräumen und Wohnung putzen. Nun bin ich wieder einigermassen à jour....;-))

Darf ich euch meine neueste Kreation vorstellen? Ich erfreue mich sehr daran. Die kleinen Nuggi-Puppini sind ideale Handschmeichler für Babyhände. Mit nur 14cm (ohne Mütze) ein sehr handliches Nuscheli. Mit vielen Zipfelchen zum drannuckeln (aus schadstoffgeprüftem Westfalenstoff). Am Zipfelmützchen kann der Nuggi befestigt werden oder das Puppi an der Kinderwagenkette usw. aufgehängt werden. Sie kosten CHF 25.- (ohne Porto) und können bei mir per mail (fadenkorb@gmail.com) bestellt werden.

Die zeige ich gerne noch bei made4boys.blogspot.com und meitlisache.blogspot.com!
Einen guten Start in die neue Woche!
Seid herzlichst gegrüsst!
Fabienne